· 

Gesichtsreinigung

Die Pflege Routine sollte immer mit der Reinigung des Gesichts beginnen. Je nach Hauttyp und persönlicher Vorliebe kann man hier wählen zwischen Reinigungsgel, -schaum oder -milch.
Wasser alleine reicht nicht aus! Eure Töpfe und Pfannen haltet ihr ja auch nicht nur unter lauwarmes Wasser und dann sind sie sauber...
Über Nacht arbeitet unser Körper auf Hochtouren, die Haut - unser größtes Organ - ist hierbei für das Ausscheiden und Entgiften zuständig. Diese Rückstände müssen entfernt werden, genauso wie abgestorbene Hautschüppchen, Pflegerückstände, Schweiß und Talg.
Reinigen wir die Haut in der Früh nicht, wird sie nicht auf die anschließende Pflege vorbereitet und kann diese auch nicht richtig aufnehmen. Es ist also auch die Wirkung unserer Pflegecreme eingeschränkt.
Und auch abends ist es wichtig die Haut zu reinigen bevor wir schlafen gehen. Das Make-up muss entfernt werden und all die Stoffe die sich so im Laufe des Tages auf unserem Gesicht abgesetzt haben. Dazu zählen Staub, Schweiß, Talg und alle möglichen Partikel die sich so in der Luft befinden (Thema Feinstaub).
Die Reinigung ist der erste Schritt in Richtung einem feineren und klarem Hautbild, auch Mitessern und Pickeln werden vorgebeugt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0